Wohin - woher - Astrologie

Transite
Zukunftsvorhersage
Seit Jahrhunderten bemühen sich die Menschen um die Vorhersage der Zukunft. Die Gegenwart, in der wir leben, ist doch ziemlich kompliziert, was das Vorhersagen von Ereignissen recht schwierig gestaltet.
Der Umbruch zeigte sich, als die Menschen die Tiefe der Wahrheit verstanden, die da heißt: "Wie im Himmel, so auf Erden."
Man begann damit, die Stellungen der Planeten auf der Grundlage der Tierkreiszeichen mit den Ereignissen auf der Erde zu vergleichen. Auf diese Weise entstand die Astrologie, die lehrt, die Zeichen im Himmel zu interpretieren.
Der nächste Durchbruch war die Wissenschaft der Vorhersage der Stellungen der Planeten. Dies zeigte sich bedeutend leichter als die direkte Vorhersage des Ereignisverlaufs auf der Erde. So also entdeckten die Menschen eine Möglichkeit zur Verminderung der Schwierigkeiten, die uns von den Zukunftsvorhersagen trennt: zuerst muss man in Erfahrung bringen, wie sich die Planeten aufstellen in einem bestimmten zukünftigen Moment, der uns interessiert, um sie dann zu interpretieren, wie sich auf unser Leben auswirken.

Die Planeten in der Zukunft
Es gibt einige von der Astrologie genutzte Möglichkeiten, die zukünftige Planetenstellung herauszufinden. Die wichtigsten sind Transite und Progressionen.
Um ein auf diese Weise entstehendes Horoskop zu interpretieren, müssen die von den laufenden Planeten entstehenden Aspekte beachtet, also die Planeten in Progression mit dem Stand der Planeten im Geburtsthoroskop verglichen werden. Etwas weniger Bedeutung haben die Aspekte zwischen den Transiten und Progressionen der Planeten und auch nur dann, wenn in den Transiten Themen wiederholt und aktualisiert werden, die bereits im Geburtshoroskop angelegt worden sind. Viele Astrologen benutzen Transite und Progressionen nebeneinander, weil sich zeigt, dass wichtige Themen häufig mehrfach auftauchen. Grundlage der prognostischen Astrologie ist folgende: nichts passiert, was nicht im Geburtshoroskop angezeigt ist.

Transite
Transite beruhen auf der Erörterung der wirklichen Stellung der Planeten für den Moment, um den es in der astrologischen Vorhersage geht und auf dem Vergleich mit der Planetenstellung im Geburtshoroskop. Wichtig sind die Verläufe der Planeten durch bestimmte Horoskoppunkte, solche wie der Aszendent. Wichtig sind auch die Momente der Übergänge der Planeten von einem Tierkreiszeichen zum anderen. Die Transite sind mit den äußeren Gegebenheiten verbunden, die von uns unabhängig sind und die die Potenziale zeigen, die sich gegenwärtig in unserem Geburtshoroskop befinden.
Beispielsweise ein positiver Aspekt des Jupitertransits, der die Entwicklung und Expansion der Geburtsstellung des Planeten Venus symbolisiert, kann die Verbreitung geselliger Kontakte, das Kennenlernen einer neuen Person, auch zu einer, zu der wir Gefühle hegen, ankündigen.

Progressionen
Progressionen verwenden keine wirklichen, sondern symbolische Planetbewegungen, um zukünftige Änderungen dessen, was sich im menschlichen inneren Geist und in der Seele tut. Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten, die Progressionen auf der Grundlage des Geburtshoroskops zu bestimmen. Eine der populärsten Progressionen ist die Sekundäre Progression. Sie zieht aus der Erdumdrehung um ihre eigene Achse und dem jährlichen Lauf um die Sonne ihre symbolische Verbindung. Im Laufe eines Tages gehen alle Tierkreiszeichen der Reihe nach über den östlichen Teil des Horizontes. Das bedeutet, dass sich der Himmel im Laufe eines Tages über jeden Teil der Erde bewegt. Die Sonne braucht ein ganzes Jahr für ihren Lauf durch alle Tierkreiszeichen. Diese Entsprechung wird zur Quelle der symbolischen Verbindung eines Tages mit einem Jahr.
In den sekündären Progressionen schaut man zum Zweck der Vorhersage für ein bestimmtes Lebensjahr (z.B. dem 30.), nach der Planetenstellung am entsprechenden Lebenstag (im Beispiel dem 30. Tag nach der Geburt). Als nächstes wägt man die Aspekte, die die progressiven Planeten mit den Planeten des Geburtshoroskops bilden, den Übergang der Planeten in andere Tierkreiszeichen und andere entscheidenden Momente, ab. Im Gegensatz zu den Transiten, die die äußeren, von uns unabhängigen Umstände betreffen, sprechen die Progressionen über innere Trends, Veränderungen in den Einstellungen und Möglichkeiten des Erlebens.


interner LinkSternzeichen  interner LinkAspekte  interner LinkAszendenten  interner LinkElemente  interner LinkHäuser  interner LinkPlaneten  interner LinkQualität  interner LinkTransite

Logo wohin-woher.com © Startseite "Alles ist möglich" | Startseite Spirit | Fenster schließen oder ggf. zurück